Nach dem es in den letzten Jahren um die Firma Tonykart im Bambini Bereich etwas ruhiger geworden ist, läutet man jetzt eine neue Ära ein. Marco Ardigo hat seine sehr erfolgreiche Karriere beendet und kümmert sich seitdem um die ganz jungen Fahrer. Marco war maßgeblich an der Entwicklung des neuen Bambini Karts beteiligt, was man definitiv spürt.

 

Die Aerodynamik spielt im Motorsport eine sehr große Rolle, nicht nur in der Formel 1. Aus diesem Grund hat man den Aerokit aus dem Racer 401 R in einer kleineren Version übernommen. Beim Hauptbremszylinder hat man sich entschieden auf eine Einkolbenversion zu wechseln, womit man deutlich an Gewicht einsparen konnte. Dazu wurde die Bremszange ebenfalls komplett überarbeitet. Die selbstnachstellende BSM4 Vierkolben Bremse ist ein weiterer Schritt in Sachen Optimierung. Verzögert wird jetzt auch mit einer Innenbelüfteten Bremsscheibe. Die Verstellung von Sturz und Nachlauf erfolgt nun über denselben Exzenter, der bereits in den letzten Jahren in den Racer Modellen zum Einsatz kam.

Die Achsschenkel sowie die Radaufnahmen mit drei Schrauben sind ebenfalls eine Neuentwicklung. Die Rahmengeometrie hat sich nach der neuen Homologation komplett verändert. Die Lagerschalen sind ebenfalls überarbeitet und deutlich leichter als die des Vorgänger Chassis. Die unteren Sitzaufnahmen sind wie beim Racer zweiteilig. Die Testfahrten auf einigen Strecken haben sich als sehr erfolgreich erwiesen.

Diese und viele weitere Änderungen können Sie in unserem Webshop www.der-kartshop.de oder live auf der IKA Kartmesse am 25/26.01.2020 in Offenbach bestaunen.

Michael Wangard RMW motorsport -30.12.2019