Nachdem vor wenigen Wochen KSM Motorsport um Teamchef Ralf Schumacher bekannt gab, dass sie die Zusammenarbeit mit der OTK-Gruppe in aller Freundschaft beendet haben und sich ab sofort für ihre eigene Marke stark machen wollen, warf dies viele Fragen auf. Gerade im Bereich der Hobbyfahrer, die teilweise seit vielen Jahren mit der Marke Tony Kart groß geworden sind, verunsicherte diese Ankündigung. „Aber auch unsere Teamkunden, die wir jedes Wochenende auf den Rennstrecken betreuen“, erklärte Michael Wangard.

Doch das Koblenzer Familienteam um Rudi Wangard kann seine Kunden und alle Freunde der grünen Marke beruhigen: „Bei uns bleibt alles so, wie es ist. Wir werden unsere Kunden auch weiterhin mit allem, was das Sortiment der OTK-Gruppe hergibt, versorgen. Wir arbeiten seit nunmehr 20 Jahren sehr erfolgreich mit der OTK-Gruppe zusammen. Warum sollten wir das nun ändern? Dennoch werden wir uns in den kommenden Wochen das neue Programm von Ralf Schumacher einmal genauer anschauen. Wenn wir uns einig werden, warum sollten wir es nicht zusätzlich mit ins Programm aufnehmen?“

Die Produktpalette der OTK-Gruppe umfasst als Hersteller die Marken Tony Kart, Kosmic Racing Kart, Exprit Racing Kart sowie FA Kart. Hinzu kommen unzählige Ersatzteile und Zubehör der einzelnen Marken.

Michael Wangard – 20.09.2018