Koblenzer Rennteam mit Top-Saisonleistung

Die Saison 2020 wird RMW Motorsport so schnell nicht vergessen. In einem Jahr geprägt von der Corona-Pandemie erlebte die Mannschaft aus Koblenz in mehreren Rennserien Monate voller Herausforderungen unter teils besonderen Umständen. Am Ende blickt das Team aber auf eine beachtliche Vorstellung zurück. Gleich vier Meisterschaftstitel gingen auf das Konto der OTK-Mannschaft – bereits jetzt beginnen die Vorbereitungen für 2021.

Die vergangene Saison hatte es für RMW Motorsport trotz coronabedingter Terminausfälle- und Verschiebungen in sich. Nichtsdestotrotz gab das Team um Michael Wangard Vollgas und schickte seine Schützlinge im ADAC Kart Masters als auch in den ADAC Regionalserien auf die Reise. In hart umkämpften Teilnehmerfeldern behaupteten sich die Fahrer der Rheinland-Pfälzer mit Bravour und setzten sich über eine Vielzahl von Rennen hinweg stark in Szene.

Maddox Wirtz landete dabei den größten Coup seiner bisherigen Kartsport-Karriere. Im überregionalen ADAC Kart Masters rangierte der RMW-Pilot im gesamten Saisonverlauf als absoluter Spitzenpilot im Klassement der X30 Junioren und sicherte sich letztlich den verdienten Meistertitel. Daneben ging der Youngster auch im Westdeutschen ADAC Kart Cup an den Start, gewann fünf von sechs Wertungsläufen und ließ sich auch dort als Gesamtsieger des Championats feiern.

Erfolgreich unterwegs war auch Linus Jansen bei den X30 Senioren. Der Erkelenzer hielt die RMW Motorsport-Farben ebenfalls im ADAC Kart Masters als auch im WAKC hoch. In der ADAC-Regionalserie gehörte Linus im Gesamtklassement konsequent zu den Titelaspiranten und wurde seiner Rolle nach dem finalen Rennen auf dem traditionsreichen Erftlandring in Kerpen als Gesamtsieger mehr als gerecht.

Den vierten Goldpokal ergatterte Matteo Carrozza im Ostdeutschen ADAC Kart Cup. Nach einem schwierigen Saisonauftakt legte der Tony Kart-Pilot im Jahresverlauf eine beachtliche Steigerung hin. Ein Dreifachsieg beim vorletzten Saisonrennen im bayerischen Wackersdorf ließ daraufhin keine Zweifel mehr aufkommen und legte den Grundstein zur Siegesfahrt zum frischgebackenen Champion der renommierten Rennserie.

Entsprechend positiv fällt das RMW Motorsport-Resümee der Saison 2020 aus: „Dieses Jahr hat es uns nicht einfach gemacht. Corona machte uns in vielerlei Hinsicht einen Strich durch die Rechnung. Am Ende haben wir als Team jedoch das Beste daraus gemacht und mit vier Meisterschaftstiteln unser Potential trotz teils fehlender Vorbereitung deutlich unter Beweis gestellt. Ein großer Dank gilt allen Unterstützern, die einen wichtigen Teil zu unserer Saisonleistung beigetragen haben. Im nächsten Jahr möchten wir daran anknüpfen und wieder ganz vorne mitmischen“ erklärte Teamchef Michael Wangard.

Die Planungen für die kommende Saison laufen bei RMW Motorsport bereits auf Hochtouren. Neben dem ADAC Kart Masters liegt der Fokus 2021 auch wieder auf die diversen Regionalrennserien des ADAC. Aktuell sind noch Fahrerplätze im Teamzelt verfügbar. Interessierte Pilotinnen und Piloten können sich bei Testfahrten von der Stärke des Koblenzer Rennteam überzeugen. Weitere Informationen stehen dazu unter www.rmw-kartservice.com oder per Mail an info@rmw-kartservice.com zur Verfügung.

Björn Niemann – 15.11.2020
Fotos RMW motorsport